header banner
Default

Tipps für Bahnreisen mit Hund


Bahnreisen

Bahnreisen mit Hund: So kommst du an das richtige Ticket

Brauner Hund mit roter Leine sitzt alleine vor dem Hauptbahnhof in Berlin.

Wer seinen Hund mit auf Bahnreisen nehmen möchte, muss einige Regeln beachten.

© Quelle: imago images/Martin Gruber

Artikel anhören

• 5 Minuten

Wenn du nicht nur für dich ein Ticket für die nächste Bahnreise brauchst, sondern auch für deinen Hund, wird es schnell kompliziert. Hier gelten in jedem Verkehrsverbund in Deutschland andere Regeln. Wir bringen Licht ins Dunkel.

Lisa-Marie Leuteritz

Bahnreisen könnten so entspannt sein, wäre da nicht die Krux mit den Tickets. Klar, das Deutschlandticket hat vieles vereinfacht und du kannst damit sämtliche Regionalzüge nutzen. Doch es gibt auch Fälle, die komplizierter sind. Etwa, wenn du deinen Hund auf Reisen mitnehmen willst.

Weiterlesen nach der Anzeige

Weiterlesen nach der Anzeige

Für deinen Vierbeiner gilt zum Beispiel das Deutschlandticket nicht. Und dann kommt es auch noch auf die Größe an, ob er überhaupt ein Ticket benötigt. Der reisereporter erklärt dir, wie du deinen Hund nicht zum Schwarzfahrer machst.

Ab wann braucht mein Hund ein Ticket?

Grundsätzlich gilt: Hunde (und auch andere Haustiere), die in einen Transportkorb passen, benötigen keinen Fahrschein, schreibt die Deutsche Bahn auf ihrer Internetseite. Die Box oder der Korb muss unter den Sitz oder in die Gepäckablage passen, größer darf das Stück nicht sein. Sobald das Tier größer ist, wird der Gang zum Ticketschalter nötig. Außerdem brauchst du dann für deinen Hund auch einen Maulkorb, und angeleint muss er auch sein. Das gilt übrigens nicht für Blindenführhunde und Assistenzhunde, die gekennzeichnet sind. Die dürfen immer kostenlos mitfahren, sowohl im Fern- als auch im Nahverkehr.

Weiterlesen nach der Anzeige

Welches Ticket ist das richtige für meinen Hund?

Am einfachsten ist es, wenn du das Ticket über die App oder die Internetseite der Deutschen Bahn buchst. Hier kannst du bei der Buchung unter „Reisende“ den Typ „Hund“ auswählen, dann wird dir das richtige Ticket angezeigt. Wie die Deutsche Bahn informiert, kostet das Hunde-Ticket 50 Prozent des Flexpreises oder Sparpreises für Erwachsene im Fernverkehr. Ebenso ist die Regel im Nahverkehr: Hier muss für den Hund die Hälfte eines Normalpreis-Tickets für Erwachsene bezahlt werden.

Du möchtest Geld sparen? Das kannst du durchaus, wenn du günstige Aktionsangebote nutzt oder die Fahrkarte bei einem regionalen Anbieter kaufst. Doch hier wird es etwas komplizierter. Die Regeln sind deutschlandweit unterschiedlich, und wenn du auf einer Reise auch noch mehrere Verkehrsverbünde passierst, wird es richtig kompliziert.

Bahnticket für den Hund: Die Regeln der Verkehrsverbünde

In manchen Verkehrsverbünden kannst du deinen Hund sogar kostenlos mitnehmen, beispielsweise in München. Dort gilt, dass der Hund auf deinem gültigen Ticket mitfahren darf. Der Verkehrsverbund Berlin-Brandenburg regelt es wie folgt: Hunde brauchen einen ermäßigten Fahrausweis, außer du reist mit sogenannten 24-Stunden-Karten, Tageskarten oder Zeitkarten, also beispielsweise Monatskarten wie dem Deutschlandticket. Bist du im Besitz eines dieser Tickets, kannst du deinen Hund kostenlos mitnehmen.

Weiterlesen nach der Anzeige

Weiterlesen nach der Anzeige

Richtig schwierig wird’s beim Mitteldeutschen Verkehrsverbund. Hier braucht der Hund eine sogenannte Extrakarte. Wie viel sie kostet, hängt von den Zonen ab, die du durchquerst. Bist du beispielsweise nur innerhalb von Halle unterwegs, kostet dich das Extraticket für den Hund 2 Euro. In Leipzig sind es schon 2,10 Euro. Willst du von Halle nach Leipzig, brauchst du ein Extraticket für zwei Zonen und so weiter. Auch für Stadtverkehre in den Landkreisen gibt es noch mal ein Extra-Extraticket. Willst du dir das Ausklamüsern der Zonen sparen, kannst du auch ein Extraticket für den Verbundraum kaufen und zahlst 8,80 Euro.

Die Verkehrsbetriebe in Dresden haben sich gar nicht erst die Mühe gemacht, ein Ticket für Hunde einzuführen, kostenlos mitfahren dürfen sie aber auch nicht. Hier musst du ein Fahrradticket für deinen Hund kaufen. Wer kommt da nicht von allein drauf? Hast du hier jedoch eine Monatskarte, darfst du deinen Hund kostenlos mitnehmen. Das gilt auch für das Deutschlandticket, nicht jedoch für das Azubiticket Sachsen.

In Hamburg dürfen Hunde tatsächlich kostenlos mitfahren, sofern sie laut Hamburger Hundegesetz nicht als gefährlich eingestuft sind. Ebenso darfst du in sämtlichen Verbundräumen in Nordrhein-Westfalen deinen Hund kostenlos auf deinen Fahrschein mitnehmen.

Brauche ich für meinen Hund eine Sitzplatzreservierung?

Nein, das Tier muss vor, unter oder neben dem eigenen Sitzplatz sitzen oder liegen. Deshalb braucht der Hund keine zusätzliche Reservierung. Das gilt auch für kleine Tiere in Transportboxen. Die müssen unter den Sitz oder auf die Gepäckablage passen.

Weiterlesen nach der Anzeige

Weiterlesen nach der Anzeige

Was muss ich noch beachten, wenn ich mit Hund reisen will?

Die Deutsche Bahn weist noch auf ein paar Sonderregelungen hin, wenn du europaweit mit Zug und Hund reisen willst. So sind beispielsweise Haustiere auf dem Weg nach Großbritannien, Nordirland, Irland und Norwegen nicht erlaubt; Blinden- und Begleithunde zählen hier nicht mit.

Außerdem gibt es innerhalb anderer Länder oder bei Nachtzügen teilweise Sonderbedingungen. Es wird empfohlen, sich vorher in einem Reisezentrum zu informieren. Und wenn du mit deinem Hund nach Dänemark fahren willst, musst du dich mit der zweiten Klasse begnügen. In der ersten Klasse sind nämlich nur Blindenführ- und Assistenzhunde erlaubt.

Mehr Inspiration gesucht? Tipps für alle Top-Reiseziele findest du beim reisereporter.

Reisereporter

Sources


Article information

Author: Sarah Bennett

Last Updated: 1702708082

Views: 1061

Rating: 4.3 / 5 (53 voted)

Reviews: 90% of readers found this page helpful

Author information

Name: Sarah Bennett

Birthday: 1976-08-09

Address: 25262 Miller Groves, Christyshire, NC 97238

Phone: +4139811235989791

Job: Article Writer

Hobby: Cross-Stitching, Fishing, Badminton, Basketball, Bowling, Chocolate Making, Bird Watching

Introduction: My name is Sarah Bennett, I am a exquisite, clever, unwavering, multicolored, cherished, priceless, esteemed person who loves writing and wants to share my knowledge and understanding with you.