header banner
Default

Unitplus ist eine Alternative zum Tagesgeld, da es sich um ein Portfolio von ETFs, Zinsen und Zahlungen weltweit handelt


Das Fintech Unitplus beschreitet gemeinsam mit Mastercard neue Wege, um die Zinswende allen zugänglich zu machen. Mit Cashplus können Sparer per Geldmarkt-ETF direkt von den Zinsen der Europäischen Zentralbank profitieren und gleichzeitig bequem mit einer Debit-Mastercard bezahlen. Wir zeigen dir, wie das junge Produkt funktioniert.

Frau mit Smartphone und Kreditkarte

Frau mit Smartphone und Kreditkarte: Das Fintech Unitplus ermöglicht die Kombination aus Geldanlage, Zinsen und einfachem Bezahlen.

Du bekommst gerade 4,0 Prozent Zinsen auf dein Tagesgeld und bist damit erstmal zufrieden? Aber das Angebot gilt nur für sechs Monate und danach ist der Zinssatz plötzlich viel niedriger. Was machst du dann? Ständig die Bank wechseln, um gute Zinsen zu bekommen? Gibt es dafür keine bessere Lösung?

Diese Frage stellte sich auch Fabian Mohr, Mitgründer von Unitplus. Gemeinsam mit Mastercard hat er eine Alternative entwickelt, die es Sparern ermöglicht, von den Zinsen der Europäischen Zentralbank zu profitieren und gleichzeitig bequem mit einer Debit Mastercard zu bezahlen:

ohne lästigen Wechselaufwand.

VIDEO: Die BESTE Alternative zum Tagesgeld!? | extraETF
extraETF

So macht die Idee von Unitplus herkömmliche Tagesgeldkonten der Banken überflüssig

VIDEO: Leitzins steigt: Geldmarkt-ETFs jetzt interessanter als Tagesgeld? | Geldmarktfonds vs. Tagesgeld
Finanzfluss

Unitplus koppelt die Zinsen direkt an die Zinspolitik der Europäischen Zentralbank (EZB). Bisher konnten nur Geschäftsbanken im Euroraum den Einlagezins der EZB nutzen, um überschüssige Liquidität zu einem festen Zinssatz bei der Zentralbank anzulegen. Doch trotz der hohen Zinsen für diese Einlagefazilität, die derzeit bei 4,0 Prozent pro Jahr liegen, geben die meisten Hausbanken diesen nicht weiter und bieten nach wie vor nur mickrige oder zeitlich befristete Aktionszinsen auf Giro- und Tagesgeldkonten an. Diese Zinsstagnation hat in den vergangenen zwölf Monaten aufgrund der hohen Inflation zu einem spürbaren Kaufkraftverlust geführt.

Ein Blick in den aktuellen Monatsbericht der Deutschen Bundesbank vom August 2023 verdeutlicht das immense ungenutzte Potenzial: Ende März 2023 hielten die deutschen Haushalte rund 433 Milliarden Euro in bar und 1,8 Billionen Euro auf Sichteinlagen. Würden diese Gelder zu den aktuellen EZB-Konditionen angelegt, ergäbe sich ein jährlicher Zinsertrag von über 80 Milliarden Euro. Ziel von Unitplus ist es, diese Power des Kapitalmarktes für jedermann zugänglich zu machen. Traditionelle Bankangebote mit niedrigen Zinsen und Kaufkraftverlust des Geldes haben demnach ausgedient, zumindest wenn es nach Mohr geht.

 „Geld sinnvoll investieren, bis man weltweit bequem damit bezahlen kann, ist eine Revolution, mit der wir mehr Menschen zum smarten Investieren bewegen möchten“, sagt Fabian Mohr.

Geld am Kapitalmarkt investieren und global bezahlen, ohne Abstriche bei den Zinsen

VIDEO: Tagesgeld-Vergleich 2023: Über 3% Zinsen! Die (aktuell) besten Tagesgeld-Zinsen | Finanzfluss
Finanzfluss

Dank eines Tricks von Unitplus können Sparer ihr Geld einfach und gewinnbringend am Kapitalmarkt anlegen und gleichzeitig problemlos weltweit bezahlen, ohne auf hohe Zinsen verzichten zu müssen. Denn das Geld landet nicht wie üblich auf dem Tagesgeldkonto einer Bank, sondern direkt in einem Depot der belgischen Aion Bank.

Nicht benötigtes Geld kann dann in verschiedene, breit gestreute ETF-Portfolios oder in „Cashplus“ investiert werden. Entscheidest du dich für das Portfolio Cashplus, dann fließt der zu investierende Betrag derzeit in den Xtrackers EUR Overnight Rate Swap, einen Geldmarkt-ETF der Deutschen Bank. Geldmarkt-ETFs werden ganz normal an der Börse gehandelt. Die Wertentwicklung hängt nicht vom Zinssatz deiner Bank ab, sondern von der allgemeinen Zinsentwicklung. Steigende Zinsen nimmst du automatisch über den Kurs mit – ohne dass du die Bank wechseln oder etwas an deinem Depot ändern musst. Aktuell liegt der jährliche Zinssatz bei 3,98 Prozent.

Renditeberge: Unitplus mit fünf ETF-Portfolios mit steigendem Risiko und Potenzial

VIDEO: Diese ETFs gehören 2023 in dein Depot!
Finanzfluss

Zusätzlich kann aus verschiedenen ETF-Portfolios gewählt und breit gestreut in Aktien und Anleihen investiert werden. Der Aktienanteil ist mit rund 800 Unternehmen aus Europa, den USA, Japan und verschiedenen Schwellenländern breit gestreut. Dabei gelten strenge Nachhaltigkeitskriterien: Erfüllt ein ETF diese Standards nicht, wird er ausgetauscht.

Die insgesamt fünf ETF-Portfolios sind mit Zugspitze, Matterhorn, Mont Blanc, Kilimandscharo und Mount Everest nach bekannten Bergen benannt. Dabei gilt: Das Risiko und gegebenenfalls auch die mögliche Rendite ist umso höher, je höher der Gipfel ist.

Zinsgutschrift täglich

VIDEO: Geldmarkt-ETF statt Tagesgeld: Automatisch von hohen Zinsen profitieren!
Entspannt Investieren

Mit der dazugehörigen Unitplus-Mastercard können Nutzer erstmals ein ETF-Portfolio weltweit für Zahlungen nutzen. Diese Innovation ermöglicht die nahtlose Integration von Wertpapieren in den globalen Zahlungsverkehr, sodass sowohl Offline- als auch Online-Zahlungen mit produktivem Kapital getätigt werden können. Kerstin Schneider, CFO und Mitgründerin, betont, dass auf diese Weise das Geld effizient am Kapitalmarkt investiert wird, anstatt ungenutzt auf dem Giro- oder Tagesgeldkonto zu liegen. Zudem belohnt die App Zahlungen mit 0,1 Prozent Cashback. Ein weiterer Pluspunkt ist die tägliche Verzinsung des Cashplus-Kontos sowie die komplette Verwaltung über eine benutzerfreundliche App. Für die Abwicklung und Verwahrung erhebt Unitplus eine Kostenpauschale von 0,6 Prozent des angelegten Betrags.

Doch wie sicher ist mein Geld?

VIDEO: So hole ich mir aktuell 3,5% Rendite aufs Tagesgeld
Finanzbär

Wer sich für dieses Angebot interessiert, sollte eine Besonderheit beachten: Da die Einlagen in ETFs investiert werden, greift die gesetzliche deutsche Einlagensicherung, die normalerweise Kontoguthaben bis zu 100.000 Euro pro Person und Bank absichert, in diesem Fall nicht. Dies bedeutet jedoch nicht, dass die Einlagen ungeschützt sind. Im Gegenteil: ETFs sind als Wertpapiere Teil eines Sondervermögens, das im Falle einer Insolvenz nicht in die Konkursmasse fällt. Konkret bedeutet dies, dass die Kunden ihre Einlagen in voller Höhe zurückerhalten.

Was derzeit noch in Planung ist, ist ein spezielles Konto für Geschäftskunden. Hier bittet Mohr um Verständnis und Geduld, da er und sein Team derzeit von einer Einführung Ende 2023 ausgehen. Außerdem ist in naher Zukunft eine Erweiterung geplant, die es den Nutzern ermöglicht, nicht nur in ein einziges Portfolio zu investieren, sondern ihr Geld diversifiziert in verschiedene ETF-Portfolios anzulegen.

Sources


Article information

Author: Jamie Roy

Last Updated: 1698037682

Views: 710

Rating: 3.8 / 5 (55 voted)

Reviews: 80% of readers found this page helpful

Author information

Name: Jamie Roy

Birthday: 1986-11-09

Address: 73686 Adrian Row, South Earlstad, RI 67594

Phone: +3791006123847833

Job: Data Analyst

Hobby: Camping, Playing Guitar, Bowling, Fishing, Woodworking, Embroidery, Running

Introduction: My name is Jamie Roy, I am a proficient, Colorful, clever, lively, ingenious, tenacious, rich person who loves writing and wants to share my knowledge and understanding with you.